Donnerstag, 23. November 2017

Flurrenovierung

Hallo meine Lieben,bevor ich Euch zeige was ich als Trauerbewältigung gewerkelt habe,möchte ich mich erstmal für die lieben Zeilen bedanken.Ihr seit einfach Spitze und es bewahrheitet sich das Bastler eine Familie sind,auch wenn man lange nichts voneinander gehört hat. DANKE!!!

Heute möchte ich euch zeigen welche Verwandlung unser Flur gemacht hat.Zuerst ein paar Bilder wie es vorher aussah. Terracotta
Fliesen,wie in fast allen Häusern die so um 2000 gebaut wurden,ich konnte sie schön lange nicht mehr sehen.
Auch die maritime Ecke konnte ich nicht mehr sehen.
 Schwere dunkle Möbel,heil aber leider zu dunkel.
 Telefonecke na,ja...
Garderobe das gleiche in braun.
Alles war wir brauchten hatten wir uns schön im Januar besorgt,nur dazu gekommen sind wie nicht,da die Pflege meiner Mutti noch viel Zeit in Anspruch genommen hat.














Nun wollten wir dann ja auch gleich anfangen,aber mein lieber Mann fiel leider vorm Gerüst,also Notaufnahme,zum Glück nichts gebrochen,aber den Fuß konnte er erstmal nicht ansetzen.Was nun,also musste ich ran,leider hatte ich mir drei Sorten Tapete ausgesucht,es hat zwar alles etwas länger gedauert,aber ich bin sehr zufrieden,schaut mal selber,Achtung Bilderflut.

 So Sieht meine Telefonecke jetzt aus.Die Telefonbank habe ich vom Nachbarn bekommen,war in einem sehr schlechten Zustand.Unter der Treppe ist eine Katzenhöhle aus einem alten Nachttisch vom Flohmarkt ( Berlin )entstanden.Stehlampe ist von meiner Mutti.da habe ich nur den Ständer aufgearbeitet.
 Und so sieht unsere Garderobe jetzt aus,schön hell und freundlich.
 Auch der Eingang erstrahlt in frischem weiß,ich habe bewusst nicht die ganzen Möbel gestrichen,da ich vom Alten immer gerne noch was behalten möchte.Der Boden hat frisches Laminat bekommen.
Ein paar meiner vielen Engel hat ihr ihren Platz bekommen.
 Den tollen Rahmen hat mir mein Mann gewerkelt.
 Mein Schatzi sammelt Kronkorken und da ich ja nicht alleine zu Hause wohne hat er auch ein Plätzchen abbekommen.Das war eine Menge Arbeit alle aufzukleben.
 Aus der maritimen Ecke wurde das.Die Nähmaschine habe ich mir aus Wismar geholt.Das Gestell wurde neu gestrichen und das Holz wurde mit Wallnussöl behandelt.
 Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden,mein Mann hatte im Vorfeld echt Angst das es nicht gut aufsehen wird.So ein paar Karten gibt es dann heute auch noch.

 Enkeltochter wurde 3 und ist ein großer Elsa Fan.
 Der Nachbar wurde 50.
Karte und Geldgeschenk für den Sohn zum 40.Er war mal Maurer.

So das soll es aber für heute gewesen sein,muss mich noch etwas erholen,wir hatten hier alle Magen/Darm.Habt noch einen schönen restlichen Tag.


















Samstag, 18. November 2017

Zurück von einer langen Blog Pause

Hallo meine Lieben,

Heute habe ich nun endlich beschlossen wieder auf meinen Blog zurück zu kehren.
Eine schwere Zeit liegt hinter mir und meiner Familie.
Nun fragt ihr euch sicherlich was ist geschehen.
In den frühen Morgenstunden des 04.04.2017 ist meine liebe Mama von uns gegangen,sie hat bis zum Schluss gekämpft,aber sie war durch die vielen Krankenhausaufenthalte einfach zu schwach.








*18.05.19.35
  04.04.2017



Sie brauchte zum Glück nicht lange leiden,dafür tat ich es umso mehr.Ich bin die Jüngste von 5 Geschwistern und hatte schon immer eine besondere Beziehung zu meiner Mutter.Nach ihrem Tot musste vieles erledigt werden und man hatte nicht viel Zeit zum trauern.Das änderte sich Schlagartig als die Beerdigung und alle Arbeiten erledigt waren,ich viel in ein dickes,tiefes Loch.Ich hatte zu nichts mehr Lust.Nur langsam fand ich wieder meinen gewöhnten Rhythmus und ich fing auch wieder an zu basteln.Nicht mehr so wie früher,ja Karten waren auch dabei,aber ich hatte gefallen gefunden alte Möbel aufzuarbeiten,nicht so wie der Profi sondern halt shabby chic und ich merkte es ging mir wesentlich besser,wenn mein blödes Rheuma mir nicht immer ein Bein stellen würde.Das Wetter war leider auch nicht gut und so gab es viele schlechte Tage.Die Zeit verging trotzdem.Und da war ja auch noch unser lieber Hund Rufus,der uns immer mehr Sorgen bereitete.Fast 14 Jahre war er uns ein treuer Begleiter.Mein Mann tat sich besonders schwer,ich litt im stillen,ich wollte für ihn und unsere Tochter Stark sein.Aber es kam der 20.09.und es ging leider nichts mehr .Schweren Herzens haben wir ihn dann von unserem Tierarzt erlösen lassen.Wir trafen uns in unserem Wohnzimmer und waren bis zum letzten Atemzug bei ihm.Sein bester Kumpel Hagrid und Amanie waren auch dabei.Nun liegt er bei uns im Garten ,neben seinem Freund Odin.


Das ist das letzte Bild,am Vormittag in der Wohnstube gemacht.

Man sagt ja mit der Zeit wird es besser,aber sie fehlen mir doch beide sehr und an Weihnachten darf ich noch nicht denken.Das 1.Jahr ohne meine liebe Mutti...
So meine Lieben das soll es gewesen sein,beim Nächsten mal zeige ich euch Werke von mir und nun mache ich noch eine Runde bei euch,kann aber nicht versprechen ob ich bei jeden kommentiere.Habt noch ein schönes WE.



Freitag, 3. März 2017

Jonas wird 2

Hallo ihr Lieben,ich kann es gar nicht glauben das wir schon den 3.März haben und ich im Februar keinen Post veröffentlicht habe.Aber leider wird es auch in der nächsten Zeit wenig Veränderungen geben,da meine Mutti trotz Pflegedienst am Morgen viel Zeit in Anspruch nimmt und ich somit 2 Haushalte führen muss.Ich selber war dadurch auch gesundheitlich sehr angeschlagen und so langsam geht es wieder.Trotzdem möchte ich mich für eure lieben Zeilen bedanken,es tut immer gut von euch zu lesen und baut mich seelisch wieder auf.Also seit mir nicht böse,das ich nur selten zum kommentieren komme.

Unser kleiner Jonas wurde Ende letzten Jahres 2 und eine Karte musste her und da er Dinos mag habe ich ihn diese Karte gewerkelt.Die beiden Dinos habe ich im Netzt gefunden.Die Landschaft ist alles Handarbeit,da ich solche Stanzen nicht habe und meine Cameo wollte ich auch nicht anschmeißen.


Damals hatte ich noch eine Menge Zeit und T-Shirt kann Kind ja immer gebrauchen also ran ans Werk.

 Nun musste ich dann doch meine Cameo belästigen um die Datei zu erstellen und alles auszuschneiden.
 Wie mann sieht leuchten einige Teile im Dunkeln.
Hier beides nochmal zusammen.









So das soll es auch schon gewesen sein,werde noch die Runde bei euch machen.In 2 Stunden muss ich dann auch schon los zu meiner Mama,heute kommt Katharina mit.
Ich wünsche euch ein schönes WE.

Montag, 30. Januar 2017

Der Wurm ist drin

Hallo ihr Lieben,eigentlich hatte ich euch ja in meinem letzten Post versprochen wieder aktiver zu werden,aber leider hatte ich die Rechnung ohne meine liebe Mutti auf gemacht.Nach ihrer Entlassung am 04. aus dem KH ging es ihr 4 Tage eigentlich gut,aber dann kam der Rückschlag.Es ging nichts mehr,sie braucht Rund um die Uhr pflege und seit dem 23. ist sie wieder im KH,aber viel besser geht es ihr leider nicht.
Nun hatten wir ja auch noch mit der Renovierung angefangen,die wir nach 3 Wochen erstmal abgeschlossen haben.Bad und Küche sind fertig.Gebastelt habe ich gerade 1x und das auch nur für eine liebe Freundin.
Also seit mir bitte nicht böse und Danke für die lieben Zeilen zum letzten Post.

 Von meinen Kindern zu Weihnachten habe ich meine 1.Lavinia Stempel bekommen,ach was hab ich mich darüber gefreut.

Diese Karte habe ich dann für meine liebe Bastelfreundin Andrea zum Geburtstag gewerkelt.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.Der Hintergrund ist wieder mit Brusho enstanden.
 Das innere der Karte und der Umschlag wurden dann auch noch verschönert.








So nun zu unserer Renovierungaktion.Wir wohnen jetzt seit 2003 in unserem Haus und damals war es modern überall schwere Möbel aus Holz,ich sage nur Eiche rustikal,zu haben.Ich konnte sie einfach nicht mehr sehen,aber für den Sperrmüll einfach zu schade.Aber seht selbst.

Wie man erkennen kann,war ich auch mal im Window collor Fieber. Ich hatte echt Mühe die wieder von der Wand und Badewanne zu bekommen.

 Und dann diese unechten Pflanzen einfach na,ja...

 Ein Plan musste also her und da ja jetzt jeder von Shappy chic spricht,habe ich es auch mal versucht. und hier das Ergebnis.Unser Bad erstrahlt jetzt in grau/weiß.


Auch die Badewannenverkleidung wurde erneuert,im zarten grau,sieht sie jetzt so richtig edel aus und mein neues Leiterregal kommt gut rüber.Ein wenig Farbe sollte dann doch noch sein und so habe ich mich für die Läufer in Türkis entschieden.



 Auch ich habe mir dann noch eine Krone gebastelt.
 Alles konnte ich dann doch nicht entsorgen und so ist dann diese maritime Ecke entstanden.
Sogar unsere Tochter ist jetzt begeistert von unserem neuen,alten Bad.














Eigentlich wollten wir danach eine Pause einlegen,da ja meine Mutti auch Zeit benötigte,aber wir waren so ein tollen Team mein Mann und ich und so haben wir uns dann gleich 3 Tage später ins nächste Projekt gestürzt.Küche war also angesagt.Also alles raus aus den Schränken und nur das drin lassen was nicht ab zu bauen ging.
20 Jahre bekleidet uns nun diese Küche,ich hatte mich 1997 gleich in sie verliebt und für viel Geld erstanden.Alle elektrischen Geräte wurden also erneuert.


Hier unsere Essecke,vor ein paar Jahren wurde sie in rot gemalert.
















Nach unzähligen Stunden mit dem Pinsel in der Hand wurden wir dann endlich am We fertig.

 Nun werden sicherlich einige von euch sagen,was hat sie denn da für eine alte Lampe hängen,von ca.1930,aber das ist ein Erbstück von meiner Schwiegermutter,die ich leider nicht mehr kennen lernen konnte.
Fronten habe ich alle 2x mit 2 in 1 Lack Elfenbein gestrichen,fragt nicht was das für eine Arbeit war,aber es hat sich gelohnt,ODER?.

Nur der alte Tische hat überlebt.
 Fensterbank Lampe wurde auch noch veredelt.
 Ein kleiner Engel durfte dann auch noch in einer kleinen Mooswiese platz nehmen.








Ich hoffe ich habe euch nicht mit den vielen Bildern gelangweilt.

 Rufus geht es zum Glück auch gut,waren alle sehr tiefen entspannt.


 So das soll es aber gewesen sein,gehe jetzt erstmal in die Wanne und dann mache ich noch die Runde bei Euch.